Information

Es ist leichter,
tausend Dinge halb zu tun,
als auf einem Gebiet ein Meister zu werden.

Definition

Ju Do - (etwa) der sanfte Weg

Beschreibung

Judo ist ein aus Japan stammender olympischer Zweikampfsport, der aus folgenden Techniken besteht:
- Handwürfe, Hüftwürfe, Fußwürfe, Körperwürfe
- Armhebel
- Würgegriffe
- Haltegriffe

Das Prinzip Judo - Siegen durch nachgeben

Dieses Prinzip beruht auf dem Grundsatz "Siegen durch nachgeben". Das heißt, sämtliche Techniken sollen so ausgeführt werden, dass unter Einsatz des geringsten Kraftaufwandes, die größtmögliche Wirkung erzielt wird. Nicht Kraft gegen Kraft setzen. Nachgeben, um zu siegen. Das hört sich feige an, ist es aber nicht. Das Prinzip beruht auf einer alten japanischen Sage, in der ein Junge von einem starken Sturm überrascht wurde. Er beobachtete wie die Äste eines starren Eichenbaums im Wind zerbrachen. Der Weide konnte der Sturm aber nichts anhaben. Ihre Äste bogen sich bis zum Boden und richteten sich anschließend wieder auf - sie hat durch "Nachgeben" überlebt.

Das geistige oder moralische Prinzip

Jigoro Kano der Begründer des Judo sagte dazu: "Das moralische Prinzip hebt Judo über den Stand des großen Zweikampfsportes hinaus und lässt Judo zum Erziehungssystem werden."

Judoring Wien | Büro: Klopstockgasse 25/11, 1170 Wien | Email: judoringwien@gmx.at | Telefon: 0676/ 540 19 79